Show simple item record

dc.contributor.authorSCHMIDT, Susanne K.
dc.contributor.authorBLAUBERGER, Michael
dc.contributor.authorVAN DEN NOULAND, Wendelmoet
dc.date.accessioned2016-07-07T08:35:01Z
dc.date.available2016-07-07T08:35:01Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.citationIngeborg TÖMMEL (ed.), Die Europäische Union : governance und policy-making, Wiesbaden : VS, Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 40, pp. 275-296
dc.identifier.isbn9783531149790
dc.identifier.isbn9783531907956
dc.identifier.issn0720-4809
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/1814/42288
dc.description.abstractDie Verlagerung der Europaforschung von Fragen der Integration stärker hin zu Fragen des politischen Systems der EU und dessen Auswirkungen auf die nationale Politik (policies, politics und polities) zeigt sich besonders deutlich am Wachstum der Europäisierungsliteratur. Trotz der Vielfalt europäischer Steuerungsmodi und der Breite der von europäischer Integration beeinflussten Politikfelder wurde unter dem Oberbegriff "Europäisierung" die Entwicklung eines einheitlichen Forschungsprogramms unternommen. Verschiedene Autoren haben Typologien von Europäisierungsmechanismen aufgestellt und dabei unter anderem nach den zugrunde liegenden Formen der Integration, den vorherrschenden Steuerungsmodi und nach jeweils typischen Politikfeldern differenziert.
dc.language.isode
dc.titleJenseits von Implementierung und Compliance : die Europäisierung der Mitgliedstaaten
dc.typeContribution to book
dc.identifier.doi10.1007/978-3-531-90795-6
eui.subscribe.skiptrue


Files associated with this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record